HOME IMPRESSUM SITEMAP Login
Beim 'Wöhrer' ist immer was los ...
eine kurze Chronik


Gegründet in der 'Guten Alten Zeit' vor über 130 Jahren kann unser Betrieb auf eine lange Geschichte mit langer Erfahrung zurückblicken.
Ein Haus mit Tradition eben.

Nach den Kriegswirren des Ersten Weltkrieges erlangte unser Unternehmen dann im Jahre 1919 einen Gewerbeschein, ein gutes altes Stück, das auch heute noch in unserem Haus bewundert werden kann.

Nach den harten Zwischenkriegsjahren und dem Zweiten Weltkrieg übernahmen Josef und Josefa Wöhrer die Geschicke des Hauses. Sie errichteten 1963 zum bestehenden Gebäude einen Anbau – unseren ersten Saal. 1964 kam dann unsere erste Kegelbahn dazu. Die Erneuerung unserer Gaststube im Jahre 1983 und die darauf folgende Erneuerung unseres Saales im Jahre 1985 ließen unser Haus in neuem Glanz erstrahlen.

1986 übernahmen Ewald und Maria Wöhrer das Unternehmen der Eltern und führten dieses bis 2015 erfolgreich weiter. 2003 erfolgte eine erneute Renovierung und der Neubau einer Kegelbahnanlage.

Sohn Stefan legte die Konzessionsprüfung für das Gastgewerbe und 2009 auch die Prüfung zum Bäckermeister erfolgreich ab. Seit Juni 2016 liegt die Leitung des Betreibes in seinen Händen. Er wird Tradition und Moderne verbinden und mit Mut und Liebe umsetzen.






der 'Wöhrer' in den 1930er Jahren

der 'Wöhrer' in den 1930er Jahren

Luftaufnahme aus den 1970er Jahren
Luftaufnahme aus den 1970er Jahren

unsere Kegelbahnen
nach dem Umbau 2003